Förderpumpen

Förderpumpen - Die Leistungstarken

Zur Filterung eines Meerwasseraquariums dient meist ein Technikbecken, auch „Filtersumpf“ genannt. Dieses Becken befindet sich im Unterschrank der Aquarienkombination, direkt unter dem eigentlichen Hauptbecken. Es beinhaltet Filtereinheiten mit unterschiedlichen Filtermedien und weiterer Meerwassertechnik. Durch einen Überlauf im Hauptbecken fließt das Wasser in das Technikbecken, wird dort aufgearbeitet und mittels Förderpumpe wieder nach oben, zurück in das Hauptbecken geleitet. Es ist hierbei darauf zu achten, dass die Pumpenleistung so hoch ist, dass das Aquarienwasser 3-5x pro Stunde umgewälzt wird. Die Pumpenhersteller geben die max. Förderhöhe (m) und die Pumpenleistung (Liter/Stunde) an. Bei der Auswahl einer für Aquarium geeigneten Förderpumpen müssen diese Werte zu Ihrem Aquarium passen. Ein Beispiel: Ein Aquarium mit 600l Volumen benötigt eine Förderpumpe mit mindestens 1.800l/h Pumpenleistung. Wir empfehlen eine regelbare, vor allem leistungsstärkere Pumpe einzusetzen, damit Sie die Möglichkeit zur individuellen Optimierung haben. Je nach Modell werden Förderpumpen außerhalb oder innerhalb des Wassers aufgestellt. Einige Förderpumpen sind für beide Aufstellungsarten geeignet. Förderpumpen von Aqua Medic sind sehr leistungsstark sowie extrem laufruhig und können mittels Controller geregelt werden. Die Maxspect Turbine Duo-Pumpen sind Pumpen der neusten Generation mit Doppelauslass. Dank der Verwendung der Sinuswellentechnologie, ist der Betrieb der Turbine Duo nahezu geräuschlos. Die Maxspect Turbine Duo Pumpen können als Rückförderpumpen mit doppelter Rückführung im Aquarium verwendet werden, um den Wasserfluss auszugleichen. Die Skimz QuietPro DC-Förderpumpen besitzen eine Abschaltfunktion zum Schutz der Pumpe vor Trockenlauf oder durch Verstopfen von Fremdkörper. Die Verwendung von Keramikachsen erhöht die Lebensdauer der Pumpen und Motoren. In unserem online-Shop führen wir qualitativ hochwertige leistungsstarke Förderpumpen der Marken Aqua Medic, Maxspect, NYOS und Skimz
Menü